Gelöste Stimmung: Mohamed Salah trainiert vor drei Wochen mit dem Teamkollegen des FC Liverpool.
Gelöste Stimmung: Mohamed Salah trainiert vor drei Wochen mit dem Teamkollegen des FC Liverpool.
Foto: dpa/Martin Rickett

Liverpool - Wie bedeutend ein Sportler ist, lässt sich auch daran erkennen, wer sich so alles mit ihm befasst. Liverpools Stürmer Mohamed Salah, von Fans, vielen Medien und Trainer Jürgen Klopp nur Mo genannt, ist längst nicht mehr nur ein Thema für die Sportpresse. Das Time Magazine hat ihn im vergangenen Jahr geadelt, als es ihn auf die berühmte Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt setzte, zusammen mit Figuren wie Donald Trump, Greta Thunberg, Mark Zuckerberg oder Taylor Swift.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.