Wiede reist von Nationalmannschaft ab: Semper kehrt zurück

Fabian Wiede ist vorzeitig vom Lehrgang der deutschen Handball-Nationalmannschaft abgereist. Der 28 Jahre alte Rückraumspieler von den Füchsen Berlin knickte...

ARCHIV - Ein Handball liegt auf einem Tor.
ARCHIV - Ein Handball liegt auf einem Tor.Frank Molter/dpa/Symbolbild

Berlin-Fabian Wiede ist vorzeitig vom Lehrgang der deutschen Handball-Nationalmannschaft abgereist. Der 28 Jahre alte Rückraumspieler von den Füchsen Berlin knickte im Training mit dem rechten Fuß um. Eine Diagnose gab es zunächst nicht, in Berlin sollen „weiterführende Untersuchungen durchgeführt“ werden, hieß es vom Hauptstadt-Bundesligisten.

Die Nationalmannschaft bereitet sich derzeit in Frankfurt/Main auf die Spiele im EHF Euro Cup am Donnerstag (19.00 Uhr) in Mannheim gegen Europameister Schweden und am Samstag (20:15 Uhr) in Jaén beim EM-Zweiten Spanien vor.

Bundestrainer Alfred Gislason nominierte für Wiede am Montagabend Franz Semper von der SG Flensburg-Handewitt nach. Der 25-Jährige hatte 2019 zum WM-Aufgebot gehört, er kehrt nun nach einer langen Pause wegen einer Herzmuskelentzündung und eines Kreuzbandrisses zurück in die Nationalmannschaft.

Mitteilung Füchse BerlinMitteilung DHB