Thüringens Sportminister Helmut Holter.
Thüringens Sportminister Helmut Holter.
DPA/Martin Schutt

Berlin - Die Zukunft der 3. Liga steht am Montag beim Außerordentlichen Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Mittelpunkt. Bei der virtuellen Zusammenkunft der 262 Delegierten geht es um mehrere Anträge, die als Folge der Corona-Pandemie behandelt werden. Seit Wochen gibt es heftigen Streit um die Saison-Fortsetzung. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.