Wimbledon - Die Rumänin Simona Halep hat zum ersten Mal das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon gewonnen. Die 27-Jährige setzte sich im Finale am Samstag in nur 56 Minuten mit 6:2, 6:2 gegen die US-Amerikanerin Serena Williams durch. Für Halep ist es der zweite Major-Titel nach dem Gewinn der French Open 2018. Ihr Sieg ist der erste rumänische Wimbledon-Triumph überhaupt.

Für Williams war es dagegen die dritte Finalniederlage bei einem der vier Majors seit dem Australian-Open-Sieg 2017. Im Vorjahr hatte sie im Endspiel in Wimbledon gegen die Kielerin Angelique Kerber, anschließend bei den US Open gegen Naomi Osaka (Japan) verloren. Die 37-Jährige wartet damit weiterhin auf ihren 24. Grand-Slam-Titel, mit dem sie die Bestmarke der Australierin Margaret Court einstellen würde. (sid)