Gelbes Rad in der roten Zone: Nizza vor dem Start der 107. Tour de France.
Gelbes Rad in der roten Zone: Nizza vor dem Start der 107. Tour de France.
Foto: dpa/Ena

Nizza/Berlin - Die Tour de France ist ein Sturm. Dann, wenn sie mit voller Wucht auf einen Etappenort trifft. Es beginnt mit einem Knattern, rhythmisch, tacktacktack: fünf, sechs Helikopter landen, spucken Kameraleute aus, betten sich pfeifend zur Ruhe. Nebenan auf der Straße rauscht und saust es, Autos, Motorräder, bis Stille einkehrt für einen kurzen Moment und von Ferne der Donner heraufzieht, immer lauter und lauter. Getrommelt von Tausenden Händen auf die Banden an der Strecke, treibt er das Peloton ins Ziel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.