WM 2018: Niederlage im Minutenprotokoll - DFB-Team verliert Auftaktspiel gegen Mexiko

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ihr Auftaktspiel bei der WM 2018 in Russland mit 0:1 (0:1) gegen Mexiko verloren. Die Defensive des DFB-Teams, um Hertha-Verteidiger Marvin Plattenhardt, zeigte teils erschreckende Ausfälle und wurde nach 35 Minuten von Hirving Lozano praktisch vorgeführt.

Auch danach fiel dem amtierenden Weltmeister wenig gegen die konzentriert agierenden Mexikaner ein. Das komplette Spiel im Minutenprotokoll.

Deutschland - Mexiko: Die Aufstellungen der Teams

Deutschland: Neuer - Kimmich, Boateng, Hummels, Plattenhardt - Kroos, Khedira - Müller, Özil, Draxler - Werner

Mexiko: Ochoa - Salcedo, Ayala, Moreno, Gallardo - Herrera - Layun, Guardado - Vela, Lozano - Chicharito

Schlusspfiff

Schluss! Das war's. Deutschland verliert - verdient - mit 0:1 gegen Mexiko. Was für ein Auftakt.

90+1. Minute

Toller Pass von Özil, aber Müller kommt hinter Ochoa zu spät.

89. Minute

Die Zeit läuft unerbittlich herunter. Brandt und Gomez versuchen es mit guten Schüssen, Brandt scheitert am Außenpfosten. Ein Raunen geht durch die Redaktion.

86. Minute

"Der Eine läuft weg und der Andere ist überrascht, dass er hinlaufen soll", kritisiert ein Kollege und hat Recht. Julian Brandt kommt für Timo Werner.

82. Minute

Deutschlands letzte Offensiv-Bemühungen kontert Mexiko konsequent und stellt dabei immer wieder die DFB-Defensive bloß. Glück für das DFB-Team, dass den Mexikanern allein der Abschluss nicht gelingt. Layún schießt knapp drüber.

77. Minute

Bei allem Frust über das Spiel - wir haben sehr gelacht.

79. Minute

Löw zieht Plattenhardt vom Feld ab, bringt stattdessen Mario Gomez. Reichen gut zehn Minuten wenigstens für den Ausgleich?

73. Minute

Rafael Márquez, stolze 39 Jahre alt, betritt das Spielfeld für Andres Guardado. Der Mann wird in Mexiko so verehrt, dass sich die mexikanischen Spieler sofort ehrfürchtig zu Boden beugen. Wie einst die Tiere beim König der Löwen, als Rafiki Simba zum ersten Mal präsentiert. Entschuldigung, die Frau ist großer Disney-Fan.

69. Minute

Galgenhumor ist immer noch der beste Humor.

66. Minute

Torschütze Lozano darf vom Feld, für ihn kommt Stürmer Raúl Jiménez, ein groß gewachsener Ballverwalter für Standardsituationen.

64. Minute

"Ir-gend-was!" denkt sich auch Joshua Kimmich und hebelt einen Fallrückzieher aufs Tor. Erfolglos.

62. Minute

Torwart Ochoa sieht aus, als habe er das alles seit Monaten gewusst, getippt und schon Geld drauf gesetzt. Locker, easy, entspannt.

60. Minute

Beim DFB-Team ersetzt Marko Reus Sami Khedira, "weil Deutschland ja defensiv so sicher stand", wie ein Kollege ironisch bemerkt. Und Recht hat er.

59. Minute

Unsere Kolumnistin Katja Berlin hat Nackenschmerzen. Wir wünschen gute Besserung!

58. Minute

Álvarez ersetzt den quirligen, aber glücklosen Carlos Vela.

57. Minute

Mexiko steht sicher am eigenen Strafraum, Deutschland knödelt so vor sich hin, dann wird es den Mittelamerikanern zu langweilig und mit zwei Pässen ist schon wieder die Torchance da. Am Ende fehlt lediglich der entscheidende Pass. Das ändert nichts daran, dann das DFB-Team gerade wirkt, als stünden Overath und Netzer auf dem Feld und nicht Kroos und Müller.

52. Minute

Deutschland spielt Fußball wie 2014. Im negativen Sinne. Will mit Stellungsspiel und cleveren Pässen den Gegner austüfteln. Und dann kommen die Mexikaner mit der Abrissbirne und rennen kollektiv allem davon, was in irgendeiner Form ihren Spielfluss stören könnte.

48. Minute

Das DFB-Team beginnt die Handball-Taktik. Mauernde Mexikaner mit Kurzpässen zermürben, ohne so recht abzuschließen. Selbst Handball-Held Andi Wolff brüllt vor dem Fernseher: "Jetzt schieß' doch, Junge!"

46. Minute

Weiter geht der wilde Ritt. Wir sind gespannt, wie Deutschland reagiert.

Halbzeit

Unsere Kollegin Frauke hat sich in der Pause noch einmal auf der Fanmeile umgehört.

Halbzeit

Pause. Gott sei dank.

45. Minute

Es ist unfassbar: Mexiko darf sich nach Belieben durch das Mittelfeld bewegen, kein DFB-Kicker greift ein, die Rückwärtsbewegung wird bestenfalls getrabt. Sprachlosigkeit in der Redaktion. Wir wünschen uns einen Ede Geyer in der Kabine, der die Spieler zusammenfaltet wie ein Mifa-Klapprad.

43. Minute

Es gibt bereits den ersten Plan B, falls das Spiel hier weiter so einseitig abläuft.

40. Minute

Mexikos Hector Moreno sieht gelb.

38. Minute

Auf der Gegenseite die große Chance zum Ausgleich: Toni Kroos donnert den Ball per Freistoß aufs Tor, Ochoa tippt die Kugel an die Latte.

35. Minute

TOR! Völlig verdient, bei aller Enttäuschung: Drei Pässe und ein kurzes Abstoppen reichen aus, um die k-o-m-p-l-e-t-t-e deutsche Verteidigung komplett bloß zu stellen. Lozano trifft für Mexiko.

34. Minute

Ohne weitere Worte.

27. Minute

Nur mal zum Verständnis: Da steht eine geringe Anzahl von Mexikanern am eigenen Strafraum und verteidigt wie nebenbei, um dann im Konter plötzlich drei Anspielstationen vorne zu haben. Gegen den Weltmeister! Das ist frech! Auf eine überragende Art und Weise.

23. Minute

Keine Macht der Polemik, aber das DFB-Team tritt hier nicht wie der amtierende Weltmeister auf. Es häufen sich kleine Fehler und man merkt: Niemand hat damit gerechnet, dass Mexiko so motiviert ist, wie die Dorfjugend am Freitagabend.

20. Minute

Haupt-Taktik des DFB-Teams ist aktuell, Leipzigs Timo Werner in Szene zu setzen. Der bleibt bislang jedoch glücklos, donnert die Kugel erneut in die Arme von Ochoa.

17. Minute

Die mexikanischen Fans wittern den Kampfgeist ihrer Mannschaft und singen sich im Luzhniki-Stadion von Moskau die Herzen aus dem Leib. Fast mit Erfolg: Chicharito wird völlig frei angespielt, verdribbelt sich aber wie einst Dariusz Wosz, den wir an dieser Stelle herzlich grüßen.

16. Minute

Es geht hin und her und aus der Tiefe zieht Draxler einfach mal ab, Ochoa ist aber auf dem Posten und hält den Ball fest.

14. Minute

Hector Moreno mit der nächsten Chance für Mexiko, als er einen langen Freistoß direkt in Neuers Arme köpft. Mexiko ohne jeglichen Respekt vor dem Weltmeister, wir sind schier empört!

11. Minute

Erstes kurzes Fazit: In Moskau steppt der Mishka! Beide Teams extrem offensiv und dabei ungemein diszipliniert in ihrem Spielaufbau. Das macht großen Spaß.

9. Minute

Das ZDF hat übrigens geheime Informationen über das Endergebnis. Wäre auch mein Redaktions-Tipprunden-Tipp.

9. Minute

...doch Miguel Layún hebelt den Ball über Manuel Neuers Tor.

9. Minute

Freistoß für Mexiko, nah am Tor...

7. Minute

Mats Hummels darf auch mal aufs Tor schießen, scheitert aber am vielfingrigen Ochoa.

3. Minute

Beide Teams zünden hier wie eine Sojus-Rakete. Timo Werner wird blendend angespielt und schießt links am Tor vorbei. Unsere T-Shirts sind bereits durchnässt, wie nach einem Broilers-Konzert.

2. Minute

"Oha, oha, OHA", brüllt der Kollege, als Hirving Lozano die deutsche Verteidigung in ihre Einzelteile zerlegt und abzieht. Der Ball fliegt allerdings drüber. Glück für Deutschland.

Anpfiff

Jetzt geht's los!

Noch 3 Minuten

Die Hertha wünscht auch noch alles Gute und dann geht es auch schon fast los.

Noch 5 Minuten

Gänsehaut bei beiden Nationalhymnen. Wir legen uns schon mal fest: Das wird ein klasse Spiel!

Noch 19 Minuten

Moskau ist übrigens gerade fest in mexikanischer Hand. Erinnert stark an die überragenden Bilder der Peruaner gestern in Saransk. Haben Sie das gesehen?

Noch 21 Minuten

Und wenn wir schon bei Phrasen und Kommentatoren-Sprüchen sind: Wir haben da mal was vorbereitet!

Noch 24 Minuten

Kleines Trinkspiel gefällig, um die Aufregung zu Vertreiben? Javier Hernández ist ein großer Fan.

Noch 27 Minuten

Während wir hier nervös an unseren bereits stumpf-getippten Nägeln kauen, treibt sich unsere unerschrockene WM-Reporterin Frauke auf der Fanmeile am Brandenburger Tor herum. Die Leute sind ganz gut drauf, scheint es. Unser Favorit: Der Mann mit dem Ball-Hut.

Noch 30 Minuten

Oha, noch 30 Minuten. Unser Herz flattert wie Marvin Plattenhardts Wellensittiche. Was, wenn das hier heute schief geht? Immerhin: Dieser Hamster glaubt an das DFB-Team.

Noch 33 Minuten

Kennen Sie Lars? Lars ist, sagen wir mal, ein Fußball-Nerd. Lars hat eine Freundin, die nicht sooo auf Fußball abfährt wie Lars. Und sich auch nicht so gut auskennt, wie Lars. Was macht Lars? Lars schreibt ihr eine ausführliche Spielerliste mit allen wichtigen Merkmalen der deutschen Spieler. Lars ist super. Seien Sie ruhig gelegentlich wie Lars.

Noch 36 Minuten

In den vergangenen Tagen haben wir uns übrigens sehr ausführlich mit dem mexikanischen Team auseinandergesetzt und so einige interessante Fakten entdeckt. Wissen Sie zum Beispiel, woher "Chucky" Lozano seinen Spitznamen hat? Und warum Kapitän Rafael Márquez der einzige im Team ist, der in irgendeiner Art und Weise Autorität ausstrahlt - einschließlich Trainer Osorio? Hier gibt es alle Infos.

Noch 38 Minuten

Zu unserem, wir versprechen es, legendär gut werdenden Liveticker liefern wir - ÜBERRASCHUNG - einen kleinen Ohrwurm kostenlos dazu. Bitteschön.

Noch 40 Minuten

Die Mexikaner setzen auf eine extrem schnelle und wendige Offensive um Stürmerstar Chicharito, Nachwuchshoffnung Hirving Lozano und Carlos Vela. In der Defensive verteidigt mit Carlos Salcedo ein Bundesligaspieler von Eintracht Frankfurt.

Noch 45 Minuten

Herzlich Willkommen zum ersten Ticker der Berliner Zeitung bei der WM 2018. Wir sind wahrscheinlich nicht annähernd so aufgeregt wie Herthas Marvin Plattenhardt, der - kein Wunschtraum - heute von Beginn an aufläuft. Der Grund: Jonas Hector vom 1. FC Köln hat die Grippe und fällt aus. Mach' et' Platte!

Vor dem Spiel

Ab 16.00 Uhr berichten wir am Sonntag an dieser Stelle live vom ersten Gruppenspiel Deutschlands gegen Mexiko. Schauen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie.