Die Führung des Weltfußballverbandes Fifa hat sich offenkundig intern auf einen neuen Termin für die umstrittene Weltmeisterschaft 2022 in Katar festgelegt. In einem Interview mit dem französischen Radiosender France Info sagte Fifa-Generalsekretär Jérôme Valcke, der Termin werde „nicht Juni/Juli sein. Offen gesagt, ich denke, es wird zwischen dem 15. November und spätestens dem 15. Januar gespielt werden“.

Offen ließ Fifa-Administrationschef Valcke, ob das Turnier im Winter 2021/22 oder über den Jahreswechsel 2022/23 stattfinden soll. Er führte nur aus, dass in Wintermonaten eine Durchschnittstemperatur von 25 Grad herrsche, die perfekt sei, um Fußball zu spielen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.