Wolfsburgerinnen besiegen St. Pölten und holen Gruppensieg

Zum Abschluss der Gruppenphase in der Champions League haben die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg die letzte Partie des Jahres mit einem deutlichen Sieg been...

ARCHIV - Wolfsburgs Lena Lattwein (r) traf gegen St. Pölten nach nur fünf Minuten.
ARCHIV - Wolfsburgs Lena Lattwein (r) traf gegen St. Pölten nach nur fünf Minuten.Swen Pförtner/dpa

Wolfsburg-Zum Abschluss der Gruppenphase in der Champions League haben die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg die letzte Partie des Jahres mit einem deutlichen Sieg beendet.

Die Wölfinnen bezwangen den österreichischen Verein SKN St. Pölten 8:2 (3:0) und sicherten sich den Gruppensieg. Den Einzug ins Viertelfinale hatten die Niedersächsinnen bereits nach dem vierten Gruppenspiel klargemacht.

Die Wolfsburgerinnen mussten ohne Trainer Tommy Stroot und Nationalspielerin Lena Oberdorf auskommen. Dafür sah das verantwortliche Co-Trainerteam um Sabrina Eckhoff und Ex-DFB-Spielerin Kim Kulig, wie Lena Lattwein (5. Minute) und Marina Hegering (38.) sehenswert die ersten beiden Treffer erzielten. Kapitänin Svenja Huth (40.) erhöhte kurz darauf. Ewa Pajor (56.), Tabea Waßmuth (67.), Pia-Sophie Wolter (74./76.) und Pauline Bremer (85.) sorgten für das deutliche Ergebnis.

Der deutsche Meister krönte damit ein sehr erfolgreiches Jahr mit Meisterschaft, Pokalsieg und Teilnahme im Halbfinale der Champions-League - insgesamt kassierten die Niedersächsinnen in dieser Zeit nur eine Niederlage.