Berlin - Während sich die Eisbären Berlin am Mittwochabend nicht nur über den 4:3-Erfolg in Ingolstadt, sondern auch über die Rückkehr von Yannick Veilleux und Manuel Wiederer freuen durften, waren die Bremerhavener bereits unfreiwillig in die Rolle der Zuschauer geschlüpft. Nach mehreren positiven Corona-Fällen hatte das zuständige Gesundheitsamt eine Quarantäne für die Fischtown Pinguins angeordnet, was wiederum eine Absage des Mittwochabendspiels gegen Schwenningen und der für Freitag angesetzten Partie gegen Mannheim bedeutete. Nach zuvor schon Düsseldorf, Wolfsburg, München, Ingolstadt, Iserlohn und Bietigheim muss nun also das nächste Team der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) erst einmal eine Spielpause einlegen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.