Fans des neu gegründeten Inter Miami FC verabschieden ihre Spieler vor der Abreise nach Orlando.
Fans des neu gegründeten Inter Miami FC verabschieden ihre Spieler vor der Abreise nach Orlando.
AP

Berlin/Orlando - Die Major League Soccer (MLS) war gerade vorsichtig dabei, ein wenig Optimismus zu verbreiten, als die Bombe platzte. „Ich würde nirgendwo lieber sein als bei meinen Teamkameraden in Orlando“, erklärte der mexikanische Flügelstürmer Carlos Vela in einer Pressemitteilung, „aber im Interesse der Gesundheit meiner Familie werde ich zu Hause bei meiner schwangeren Frau bleiben.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.