Zverev besteht ersten Härtetest - „Fuß ist gesund genug“„

Drei Spiele, ein Sieg - Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev ist mit seinem Comeback zufrieden. Seine wichtigste Erkenntnis: Der Fuß hält.

ARCHIV - Alexander Zverev gewann beim Diriyah Tennis Cup zunächst gegen Dominic Thiem, musste sich dann aber Daniil Medwedew geschlagen geben.
ARCHIV - Alexander Zverev gewann beim Diriyah Tennis Cup zunächst gegen Dominic Thiem, musste sich dann aber Daniil Medwedew geschlagen geben.Michel Euler/AP/dpa

Diriyah-Olympiasieger Alexander Zverev hat seinen ersten Härtetest bestanden und sieht sich nach den ersten Spielen auf der Tennis-Tour nach siebenmonatiger Verletzungspause auf einem guten Weg zurück zu alter Stärke.

Beim Diriyah Tennis Cup in Saudi-Arabien hatte der 25-Jährige im Einzel gegen den Österreicher Dominic Thiem gewonnen und gegen Daniil Medwedew aus Russland 0:6, 4:6 verloren sowie im Doppel mit Thiem gegen Matteo Berrettini (Italien) und Andrej Rubljow (Russland) mit 3:6, 6:7 (3:7) den Kürzeren gezogen. „Ich war glücklich, auf diesem Niveau mithalten und mit Daniil spielen zu können“, sagte Zverev. 

Vor allem der zweite Satz gegen Medwedew macht ihm Mut. Da sei er mit dem Level zufrieden gewesen und auch wie er sich bewegt habe. „Es zeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Ich weiß, dass es noch ein langer Weg ist“, sagte der Hamburger. Das Show-Event war für Zverev der erste offizielle Auftritt seit dem Halbfinale bei den French Open, als er sich Anfang Juni in Paris gegen den spanischen Topstar Rafael Nadal eine schwere Fußverletzung zugezogen hatte.

Die Spiele hätten ihm gezeigt, „auf welchem Niveau ich mich befinde, und es hat mir gezeigt, dass mein Fuß gesund genug ist, um mit diesen Jungs mithalten zu können“. Auch wenn er noch viel Arbeit vor sich habe, sei er zuversichtlich. „Im Allgemeinen bin ich zufrieden, wie es gelaufen ist. Ich freue mich darauf, vorwärtszugehen und auf das zu blicken, was vor mir liegt“, sagte der Olympiasieger von Tokio.

Vom 19. bis 24. Dezember will Zverev bei der World Tennis League in Dubai weitere Matchpraxis für die Teilnahme an den Australian Open sammeln. Über den Jahreswechsel steht für den deutschen Spitzenspieler der United Cup in Australien an, bei dem er im Team unter anderem mit Deutschlands derzeit bester Spielerin Jule Niemeier antreten wird. Die Australian Open als erstes Grand-Slam-Turnier der neuen Saison beginnen am 16. Januar.