Nächste Woche reist Uwe Trömer in die Schweiz. Er hat eine Einladung bekommen, um dort Doping-Prävention zu betreiben. Die DDR hat ihn zum Fachmann gemacht: Sie ließ ihm vor 30 Jahren reichlich Anabolika verpassen, damit Trömer als Bahnradfahrer der SED-Diktatur Medaillen beschert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.