Motivieren sich gegenseitig: Die Biesdorfer Brüder Malte (l.) und Ole Braunschweig.
Motivieren sich gegenseitig: Die Biesdorfer Brüder Malte (l.) und Ole Braunschweig.
Foto: Ostkreuz/Sebastian Wells

Berlin - Ole Braunschweig ist gerade aus dem Becken gestiegen; Trainingsende  im Sportforum Hohenschönhausen, Wassertropfen glitzern auf seinen Schultern. Er zeigt auf den Kraftraum im ersten Stock. „Mein Bruder Malte ist noch oben an den Geräten“, sagt er, um sich noch schnell ein Handyvideo mit Grimassen seines Teamkollegen Ramon Klenz anzuschauen, das Trainer Lasse Frank  ihm geschickt hat – ein Motivationsvideo mit Erheiterungscharakter vor Beginn der deutschen Kurzbahn-Meisterschaften, die noch bis Sonntag in Berlin stattfinden. An der Schwimmhallenwand hängt eine japanische Nationalflagge, „Tokyo“ steht darauf, „Japan“, und in dem roten Punkt „2020“. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.