Boxte in London mit: Leichtgewichtler Kastriot Sopa.
Boxte in London mit: Leichtgewichtler Kastriot Sopa.
Imago Images

-  Michael Müller ist immer noch sauer, wenn er an das Skandalturnier von London denkt. Inmitten der Coronakrise tummelten sich vor gut einer Woche mehr als 300 Boxer in der Halle an der Copper Box und kämpften unter höchster Ansteckungsgefahr um Olympia-Tickets. Mittlerweile stellte sich heraus, dass zwei türkische Kämpfer und deren Trainer infiziert sind. „Ich bin heute noch heilfroh, dass dieses Turnier abgebrochen wurde“, sagte Müller, Geschäftsführer des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV). 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.