Ein 17-jähriger Polizeischüler hat am Donnerstag in einer Toilettenkabine der Landespolizeischule in der Charlottenburger Chaussee in Ruhleben ein mit Kugelschreiber gemaltes Hakenkreuz und die Worte "Sieg Heil" entdeckt. Der Schüler, der zu einem Polizisten im mittleren Dienst ausgebildet wird, informierte die Schulleitung über die Schmierereien. Daraufhin wurden Ermittlungen eingeleitet, die vom polizeilichen Staatsschutz geführt werden. Die Beamten sind gegenwärtig dabei, die am Tatort gesicherten Spuren auszuwerten, sagte ein Polizist. Gleichzeitig werde der Schüler befragt. Intern gehen Beamte davon aus, dass der Täter nicht ermittelt wird. Der Toilettenraum ist frei zugänglich. Auf dem Gelände der Polizeischule befinden sich täglich mehrere hundert Schüler, Polizeiangehörige sowie Handwerker und Reinigungspersonal, sagte ein Polizist.Bereits im März dieses Jahres waren Schüler der Landespolizeischule wegen ausländerfeindlicher und rassistischer Sprüche in die Schlagzeilen geraten. Mitglieder der Gewerkschaft der Polizei hatten unter anderen berichtet, dass ein deutscher Polizeischüler zu einer Kollegin, die mit einem türkischen Polizisten befreundet ist, gesagt hat: "Wenn du mal schwanger bist, nehme ich den Staubsauger und sauge dir den Fötus raus." (lo.)