Krisensitzung belm 1. FC Union. Heute abend tagt das Restpräsidium unter Klubsprecher Kurt Röske, zugleich Schatzmeister. Schon vor dem unerwarteten Rücktritt des Präsidenten Detlef Bracht hatte Vizepräsident Detlef Ptack, zuständig für die 1. Männermannschaft, nach Quereien mit Bracht seine Funktion vor einigen Wochen niedergelegt. Dringendste Aufgabe muß für die Union-leitung jetzt die Einberufung einer Mitglieder-Vollversammlung sein, auf der Klartext über die Lage des Vereins gesprochen wird und Ergänzungswahlen stattfinden. Allerdings hat aus dem derzeitigen Gremium bisher niemand die Bereitschaft erkennen lassen, für den Präsidentenstuhl zu kandidieren. Kein Wunder, wenn die Schuldenlast sich nun schon der Fünf-Millionen-Grenze nähern soll. Auch In dieser Hinsicht müßte Union der Öffentlichkeit reinen Wein einschenken.Hertha-Talente In der Schorfheide. Fünf Tage lang bis gestern hatten die hoffnungsvollen Talente des Klubs in reizvoller Umgebung nördlich Berlins ihr Trainingslager aufgeschlagen. Im Jagdschloß Hubertusstock, wo einst Erich Honecker mit Bundeskanzler Helmut Schmidt und weiteren namhaften Politikern aus den alten Bundesländern vier-Augen-Gespräche führte, drehte sich diesmal alles um den Fußball. Der Aufenthalt der Herthaner an vornehmer Stätte wurde durch den Gewinn der Berliner Sportler-Mannschaftswahl 1993 ermöglicht, nachdem sie damals sensationell bis ins deutsche Pokalfinale vorgedrungen waren (0:1 gegen Bayer Leverkusen).Rückkehrer beim FC Berlin. Mit 17 Jahren wechselte Abwehrspieler Mario Kallnick zu den Amateuren des VfB Stuttgart. Der Sprung Ins Profilager gelang nicht, so daß der FCB wie der sein Ziel war. Der VfB pokerte um eine Ablösesumme. FCB-Manager Dr. Dieter Fuchs platzte der Kragen: "Kallnick wurde bei uns zehn Jahre lang ausgebildet und kostete als Jugendlicher dem VfB keinen Pfennig. Ist das die Fußball-Hilfe Ost?` Stuttgarts Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder schaltete sich ein. Innerhalb 24 Stunden war ein Fax in Hohenschönhausen da. Keine Ablöse!Venezuela-Gastspiel beendet. In zwei Wochen fliegt Olaf Seier, langjähriger Kapitän des 1. FC Union, mit Frau Cornelia und Sohn Denis wieder in Berlin ein. Er hatte seit 1992 In Venezuela gespielt. Mit ihm kommt Schlußmann Andreas Hennig (früher Stahl Brandenburg und Motor Babelsberg) aus dem südamerikanischen Staat zurück. Beide werden sich dem Verbandsliga-Vizemeister 1. FC Lübars anschließen. Norweger in Spindlersfeld. Verbandsliga-Verein BSV Spindlersfeld meldet den Zugang der Norweger Erik Fosse und Terje Skauvik. Neuer Trainer für Jürgen Piepenburg (ging zu Fortuna Biesdorf) wurde der elnstige schußstarke Unlon-Stürmer Hartmut Felsch.