Ami zu den Füchsen. Bei den Reinik-kendorfer Füchsen hat der US-Amerikaner Judd Willmann seine Visitenkarte abgegeben. Der 23jährige aus Austin in Texas hinterließ beim Training einen ansprechenden Eindruck und erzielte im vorgezogenen Pokalspiel bei Motor Baumschulenweg (3:0) zwei Kopfballtore. "Der Kreisligist hatte uns sehr freundlich aufgenommen, spendierte sogar ein Essen. Wir revanchierten uns mit zwei Spielbällen als Geschenk", sagte Trainer Gerd Achterberg. Spielerwechsel. Abstiegskandidaten nutzen die Krise anderer Vereine, sich für die Frühjahrsrunde zu verstärken. Verbandsligist Union 06 Oberschöneweide, am Saisonanfang Titelanwärter, kann den Spielern die ansehnlichen Gehälter und 350 Mark Siegprämie nicht mehr zahlen. So wanderten Daniel Herold und Rene Kanow zum Köpenicker SC (Oberliga-14.), der routinierte Torjäger Olaf Hirsch, Dirk Stichert und Norman Etmanski zum Weißenseer SV Preußen (Verbandsliga-Vorletzter) ab, wo Olaf Seier, früher Kapitän des 1. FC Union, seit Juli Trainer ist.Zurück zu TeBe. Mittelfeldspieler Niels Mackel vom FC Berlin wechselt zum Jahresende wieder zu Tennis Borussia, von wo er nach der Spielzeit 1994/95 ausgeliehen worden war. Trainer Rainer Zobel plagte dort unlängst, daß er neben der Abwehr auch im Mittelfeld bei Ausfällen keine großen Varianten hat. Vielleicht kann sich der Ex-Magdeburger nun im zweiten Anlauf bei TeBe zur Geltung zu bringen.Hallenfußball ist Trumpf. In allen Berliner Spielklassen rollt das Leder in diesen Tagen unterm Dach. Die beiden Vorrunden in der Sömmeringhalle zogen 1 500 Zuschauer an. In vier Gruppen qualifizierten sich von 20 Vereinen die beiden jeweils besten Mannschaften für die Endrunde am 2. Feiertag ab 15 Uhr an gleicher Stelle. Neben Pokalverteidiger Wacker/Alemannia sind Türkspor, TeBe II, Frohnauer SC, S. D. Croatia, Berliner AK 07, TSV Rudow und Union 06 dabei. Doch noch fündig geworden. Schon im August hatte Detlef Heitzmann (30), Präsident des Regionalligisten Hertha 03 Zehlendorf, seinen Rücktritt auf der Generalversammlung Anfang 1996 angekündigt. Nach langer Suche wird sich am 26. Januar Ulrich Menzel (56), langjähriges Vereinsmitglied und Ex-Bürgermeister von Zehlendorf, zur Wahl stellen.H. G. Burghause +++