Viele Urlauber fahren seit Jahren regelmäßig in die Türkei. Doch weil die Sicherheitslage nach den Terroranschlägen in Istanbul und dem vereitelten Putschversuch Mitte Juli momentan so unübersichtlich ist, haben viele Türkei-Urlauber Angst. Sie fragen sich: Kann ich meinen Urlaub absagen oder abbrechen, wenn ich angesichts der Lage nicht mehr in die Türkei reisen möchte? Das hängt vor allem davon ab, in welche Region der Türkei Urlauber reisen möchten.

Kann ich meinen Badeurlaub in der Türkei absagen?

Bei einem Badeurlaub zum Beispiel in Antalya, dürften Urlauber nach Einschätzung von Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg schlechte Karten haben - beziehungsweise es fallen Stornierungskosten an, wenn sich die Veranstalter nicht kulant zeigen.

Sprecher von Tui und Thomas Cook berichteten von „Normalität“ in den Badeorten, die zum Teil weit entfernt sind von Istanbul und Ankara. Da die Lage dort ruhig sei, hätten Urlauber kein Recht auf kostenlose Umbuchungen oder Stornierungen, erklärt Fischer-Volk.

Kann ich meinen Städtetrip nach Istanbul absagen?

Wer einen Städtetrip nach Istanbul gebucht hat, dürfte dagegen weniger Probleme bekommen - so bieten die meisten Veranstalter für die Stadt seit dem Anschlag am Flughafen in Istanbul kostenlose Umbuchungen und Stornierungen bis 31. Juli an.

(kkl mit dpa)