Berlin/Paris - Sammlungen sind Archive des Begehrens. Sie erzählen Geschichten, die sich um kostbare Trophäen wie weniger teure Stücke gleichermaßen ranken. Und natürlich gibt es einen gemeinsamen Nenner, nach dem alle Gegenstände zusammengetragen wurden. So entsteht ein Muster, das Kontinuität, Sinn und ein Gefühl von Verbundenheit an den Sammelnden zurückspielt. Deshalb sammelt der Mensch seit jeher gern, seien es nun Kunstwerke, Handtaschen – oder eben Fanartikel von Rammstein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.