In beinstreckender Hautfarbe: Aeyde-Mules „Katti“ in Creamy Nappa, 295 Euro. Auch in Hazelnut, Pythonprint und in schwarzem Glatt- oder Veloursleder.
Foto: Aeyde

Berlin - Einerseits waren die Macher von Aeyde ebenso wenig auf Covid-19 vorbereitet wie wir alle. Andererseits waren sie bestens gewappnet. „Bei einem jungen Unternehmen funktioniert nie alles so, wie gedacht. Man ist ständig damit beschäftigt, die Dinge immer wieder anders anzupacken. Diese Flexibilität hat uns sicher geholfen“, sagt Luisa Dames, Mitgründerin und Creative Director der Marke. Sie gibt das Interview telefonisch aus dem Homeoffice, danach muss sie in ein Zoom-Meeting.

Gründerin Luisa Dames.
Foto: Aeyde/Julia Zierer

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.