Was man jetzt drunter trägt: 5 Unterwäsche-Trends für den Winter 2022

Welche Neueinsteiger gibt es in den Unterwäsche-Charts? Wir berichten über die heißesten Newcomer für untendrunter.

War schon in den 80ern ein Hit: Schlüpfer von Calvin Klein. 
War schon in den 80ern ein Hit: Schlüpfer von Calvin Klein. Calvin Klein/Berliner Zeitung

Eine neue Saison steht an und mit ihr der Outfit-Wechsel. Altes wird nun aussortiert, Neues eingegekauft. Das Augenmerk sollte jedoch nicht nur auf der Oberbekleidung liegen, denn: Gerade die Unterwäsche entscheidet ja oft, ob wir uns den Tag über wohl oder unwohl fühlen. Oder in der Nacht. Welche Unterwäsche jetzt in die Läden kommt und bei uns untendrunter – das verraten wir hiermit gern!

1. Filmreife Klassiker: Calvin Klein

Wer es wie Marty McFly aus „Zurück in die Zukunft“ gern sportlich und bequem mag, der wird den Klassiker unter den Unterwäschemarken lieben. Calvin Klein stellt sportliche Baumwollunterwäsche mit elastischem Bund her, auf dem groß der Markenname prangt. Ob Slips, Panties, Bustiers oder Bralettes – die ikonische Unterwäsche kommt in diversen Formen daher. Pünktlich zur neuen Jahreszeit stellt die Marke nun ihre neue Linie „Calvins or nothing“ vor, zu der die bekannten Baumwoll-Varianten in allen angesagten Schnitten gehören, aber auch mit Spitze besetzte Teile für diejenigen, die es untendrunter gern etwas raffinierter haben. Das ungefütterte Bralette besteht aus einem Baumwoll-Modal-Gemisch, das sich auf der Haut federleicht anfühlt und in Hellgrau und Schwarz erhältlich ist. Im Onlineshop kostet das Bralette 44,90 Euro, den dazu passenden String mit hohem Bund gibt es für 19,95 Euro dazu.

Abgewandelte Klassiker: Die neue „Calvins or nothing“-Kollektion von Calvin Klein. Erhältlich online und im Einzelhandel.
Abgewandelte Klassiker: Die neue „Calvins or nothing“-Kollektion von Calvin Klein. Erhältlich online und im Einzelhandel.Grey Sorrenti

Tipp: Die Modelle fallen eher klein aus, deshalb gerne zu einer größeren Größe als üblich greifen!

2. Seidig aus Berlin: Zodiaque Studios

Die Unterwäschemarke Zodiaque Studios wurde erst im vergangenen Jahr von Designerin Emily Renk in Berlin gegründet. Bisher hat Renk ein kleines, aber feines Angebot, das mit insgesamt vier Modellen seidig überzeugt: Aus elastischem Seidenstoff gefertigt, versprüht die Wäsche einen schimmernden Hauch von Luxus. Die Linie „Athene“ führt BHs in Balconette-Form, während „Venus“ Bralettes in Triangelform bietet. Die Bras sind jeweils mit dazu passenden Slips für einen Preis von 90 und 120 Euro erhältlich. Den passenden String mit Ring-Detail und Raffungen an den Seiten sowie den Pantie gibts für 50 und 60 Euro dazu. Hinsichtlich des Farbschemas bedient sich die Marke pastelliger Töne – Grau, helles Babyblau und ein verspieltes Roségold. Da beide Linien in denselben Farben designt wurden, können Slips und Bras der verschiedenen Linien einfach miteinander kombiniert werden.

Das aus Seide gefertigte Set „Athene“ in hellem Babyblau. Erhältlich auf der Website von Zodiaque. 
Das aus Seide gefertigte Set „Athene“ in hellem Babyblau. Erhältlich auf der Website von Zodiaque. Zoodiaque

3. Clever und wärmend: Uniqlo

Die japanische Modekette Uniqlo setzt bei ihren Teilen vor allem auf simple Basic-Pieces, die man beliebig zu allem kombinieren kann. Auch eine große Auswahl an Unterwäsche, sowohl für Damen als auch für Herren, gehört zum Sortiment der Marke. Die Kollektion „Heattech“ soll, wie der Name bereits verrät, mit innovativem Material gut warm halten. Also muss man sich hierfür nicht dick einpacken. Das Ein-Schicht-System sorgt dafür, dass bereits ein einziger Layer warm hält. Das Heattech-Trägertop besteht zu 20 Prozent aus Viskose, der Stoff fühlt sich seidig weich an – nicht nur beim Anfassen, sondern auch beim Tragen auf der Haut. Uniqlo verspricht neben der Wärmeregulierung auch Geruchsneutralisierung. Das Top ist in drei Farben – Schwarz, Weiß und Beige – erhältlich. Kostenpunkt: 14,95 Euro.

Das Heattech-Top: der perfekte Satin-Begleiter zum drunterziehen. Erhältlich auf der Uniqlo-Website und in den Stores der Marke.  
Das Heattech-Top: der perfekte Satin-Begleiter zum drunterziehen. Erhältlich auf der Uniqlo-Website und in den Stores der Marke. Uniqlo

Tipp: Wer besonders kälteempfindlich ist, dem sei die Heattech-Themoleggings ans Herz gelegt. Eng anliegend ist sie ein optimaler Strumpfhosenersatz unter wolliger Winterkleidung oder weiten Hosen, außerdem kann man die weiche Leggings auch statt Jogginghose zu Hause tragen. Sie ist für 29,90 Euro erhältlich.

4. Sinnliche Astrologie: Love Stories x Moonsisters

Astro-Fans aufgepasst: Der Dessoushersteller Love Stories startet pünktlich zur Weihnachtszeit eine Kooperation mit der Marke Moonsisters, die eigentlich eher spirituell angehauchte Mondzyklen-Produkte herstellt. Das niederländische Label gibt auf seiner Plattform selbst an, den Menschen dabei helfen zu wollen, zu ihrem inneren Kern zurückzukehren – oder diesen überhaupt erst einmal zu finden. Die nun anstehende Saison steht ja genau für diese Themen: Selbstreflexion und Selbstfindung. Das Datum für den Launch der Kollektion ist nicht willkürlich gewählt – der 8. November soll im Mondkalender für Liebe, Schönheit und Romantik stehen. Die Linie besteht aus zwölf handbestickten, leicht transparenten Slips, die seitlich mit Spitzendetails versehen sind und jeweils ein Sternzeichen repräsentieren. Vorn im Wort, hinten mit Bild. Die Slips kosten jeweils 45 Euro.

Astro-Fans aufgepasst: Die Slips von Love Stories x Moonsisters sind jeweils mit einem Sternzeichen bestickt. Erhältlich in den Love-Stories-Shops (auch in der Love-Stories-Boutique in Berlin-Mitte), auf den Websites der Marken sowie auf Net-A-Porter und Goop.
Astro-Fans aufgepasst: Die Slips von Love Stories x Moonsisters sind jeweils mit einem Sternzeichen bestickt. Erhältlich in den Love-Stories-Shops (auch in der Love-Stories-Boutique in Berlin-Mitte), auf den Websites der Marken sowie auf Net-A-Porter und Goop.Love Stories

Tipp: Die Slips kommen in einem schön verpackten Karton daher, eignen sich also perfekt als Weihnachtsgeschenk!

5. Plakatives Statement: Diesel

Die italienische Jeansmarke Diesel feiert unter Chefdesigner Glenn Martens gerade ein fulminantes Comeback. Und sie hat auch Unterwäsche im Programm, neu ist eine Kollektion in Camouflage – und die steht den typischerweise bunt gemusterten Entwürfen des Labels in nichts nach. Die Unterwäschelinie aus Baumwolle umfasst sowohl Boxershorts für Männer als auch als Bodys, Slips und BHs für Frauen. Der String-Body aus Stretch-Cotton ist mit dem Allover-Camouflage und dem roten Besatz an den Trägern ein ziemlicher Hingucker. Besonders geeignet ist der Einteiler für jene, die es lässig und gemütlich mögen. Je nachdem, welche Farbe man bevorzugt, ist der Camouflage-Body in Khaki-Grün, Blau oder Sandfarben erhältlich. Der Preis: 65 Euro.

Wer etwas Pepp in die triste Jahreszeit bringen möchte: Der Camouflage-Body von Diesel im aufwühlenden Camou-Look. Erhältlich im Diesel-Onlineshop und im Berliner Flagship-Store.<strong></strong>
Wer etwas Pepp in die triste Jahreszeit bringen möchte: Der Camouflage-Body von Diesel im aufwühlenden Camou-Look. Erhältlich im Diesel-Onlineshop und im Berliner Flagship-Store.Diesel