Wer will da noch Sneaker? Ein Motiv aus der Modekampagne von Birkenstock 1774.
Foto: Document Journal/Birkenstock

Berlin - Im Rahmen der Kunstmesse Frieze in Los Angeles lud Birkenstock jüngst zur Feier seiner neuen 1774-Exklusivkollektion. Ein geradezu gewagter Schritt, denn die Party fand nur vier Tage nach der Oscar-Verleihung statt, traditionell der Abschluss der Roter-Teppich-Saison in Hollywood. Oder aber auch: Ein brillantes Manöver, denn prompt tauchte Charlize Theron auf – in flachen Schlappen statt der üblichen Event-Stilettos. Ebenfalls im Publikum: die Jungstars Chloë Grace Moretz und Nicola Peltz, Sänger Usher, Kurator Hans Ulrich Obrist, Designer Jonathan Saunders, Magazinmacher Olivier Zahm und Künstlerin Amalia Ulman, die zu dem Anlass eine neue Installation zeigte. Kurz, eine ziemlich lässige Gästeliste, versammelt von der Stylistin Leslie Fremar, die gemeinsam mit Birkenstock als Gastgeberin des Abends fungierte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.