Sauer macht blau: Die Hortensie wechselt ihre Farbe je nach ph-Wert des Bodens.<br>
Sauer macht blau: Die Hortensie wechselt ihre Farbe je nach ph-Wert des Bodens.
Imago Images

Berlin - Zugegeben, Hortensien sind nicht gerade dezent. Sie sind üppig, großzügig und manchmal auch ein bisschen überkandidelt. Ihre Blüten sind oft größer als Kinderköpfe. Sie leuchten in knalligem Rosa oder strahlendem Blau. Viele Menschen assoziieren mit ihrer aufgerüschten Hübschheit Hollywoodschaukeln, den Vorgarten der Oma, idyllische Bauernbeete und, besonders bei cremeweißen Blüten, eine durchaus elegante Opulenz. Hortensien blühen meistens in mehreren Farben gleichzeitig oder auch nacheinander – und sie sind viel pflegeleichter, als sie aussehen. Sie stammen aus einer Gegend der Welt, die für ihre anspruchsvolle Ästhetik gerühmt wird, nämlich aus Ostasien. Dort kultivierte man sie schon lange bevor die ersten Europäer auf diesem Erdteil auftauchten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.