Berlin - Sind Sie der ewigen Schokoladenhasen zu Ostern müde? Und das nicht nur, weil Sie gerade schon Ihren Body für den Sommer formen, sondern auch, weil es immer einen kleinen Stich im Herzen gibt, wenn man in die niedlichen Ohren beißt? Nun, dann ist es sicher eine gute Idee, dem Osterhasen mal auf eine andere Art zu huldigen, als ihn als Hohlkörper zu verspeisen. Zum Beispiel in Form eines Kettenanhängers um den Hals.

Und als wäre es abgesprochen, hat Sabrina Dehoff gerade ihre Premierenkollektion, die ihr vor 15 Jahren einen fulminanten Start als hippe Berliner Schmuckdesignerin bescherte, neu aufgelegt. Die „Little Helpers“ sind kleine, pfiffige Figürchen mit ironischem Twist, die heute noch genauso speziell wirken wie damals – was viel heißt, in einer Welt, in der so viel und so hochfrequent kreiert wird, wie in der unsrigen. Das Besondere der damaligen Premierenkollektion ist, dass die Anhänger, die es inzwischen auch in Gold und Silber gibt, aus feinem, wattierten Leder sind.

Jeder Anhänger ist ein kleines Unikat, denn er ist handgestickt – und zwar löblicherweise nicht in Indien, sondern in Berlin. Kleine Gespenster, Cowboystiefel, eine sehr zeitgemäße weiße Taube oder aber auch eine Pistole sind in der Kollektion enthalten. Und der Hase? Der ist nicht einfach nur ein Hase, sondern eine Hasenmasken-Miniatur. Und so ist die „Bunnymask“ genau genommen auch kein Osterhase, sondern ein zeitloser Dekolleté-Schmeichler fürs ganze Jahr.

Sabrina Dehoff
Der Anhänger „Bunnymask“ von Sabrina Dehoff wird in kleiner Auflage aus feinem, wattiertem Handschuhleder in Berlin gefertigt. Er hängt er an einer 45 Zentimeter langen Halskette aus 14 Karat Gold. Kostenpunkt: 349 Euro. Auf Wunsch können Länge und Design der Kette verändert werden.

Der Laden von Sabrina Dehoff befindet sich in der Auguststraße 26a, in 10117 Berlin-Mitte. Öffnungszeiten: 12 bis 18 Uhr, außer an Feiertagen. Hier geht es zum Online-Shop.