Joe Biden wollte gerade etwas über Pakistan und Afghanistan erzählen, während des alljährlichen Easter Egg Rolls im Weißen Haus wurde er dazu gefragt. Doch bevor er ausführlicher antworten konnte, ging jemand dazwischen und führte den Präsidenten davon. Wer? Nun, nicht irgendjemand, sondern eine zirka zwei Meter große Osterhäsin.

Eine etwas befremdliche Szene. Wieso sollte der Präsident sich von einem riesigen Hasen unterbrechen lassen, wenn er über Weltpolitik spricht? In dem Kostüm steckte jedoch offenbar kein Laiendarsteller, sondern eine Mitarbeiterin der Presseabteilung. Angela Perez ist Press Assistant im Weißen Haus. Sie postete später ein Foto, auf dem sie offenbar das Kostüm trägt.

Schon früher steckten in den flauschigen Fellen Mitarbeiter, die später noch zu Berühmtheit außerhalb des Outfits gelangten. Der ehemalige Sprecher von Donald Trump, John Spicer, fungierte beispielsweise einige Jahre zuvor unter George W. Bush als Hase.

Unsere Reihe Netzfund versammelt die besten Fundstücke aus dem Netz. Feedback? Ideen? Auffälligkeiten? Schreiben Sie uns! briefe@berliner-zeitung.de