Angeli/Berlin - „Kaamos“, so heißt die Polarnacht auf Finnisch: die Zeit um die Wintersonnenwende, in der sich die Sonne in den Polargebieten viele Tage bis Monate nicht zeigt. Am Nord- und Südpol dauert die Polarnacht fast ein halbes Jahr, an den Polarkreisen genau einen Tag. Und doch schleicht sich hier an manchen Tagen Licht in die Landschaft – vielleicht liegt es am Schnee, der oft halbmeterhoch auf den gut trainierten Tannenzweigen liegt. Es gibt pastellfarbene Tagesmitten, die bald wieder der Dunkelheit weichen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.