Nix Shabby Chic: Interiordesign-Legende Bunny Williams dekorierte diesen Raum im Wochenendhaus einer prominenten Immobilien-Maklerin in Southampton, N.Y..
Foto: Douglas Friedman, Styling Anita Sardisi

Berlin - Das „schönsten“ im Buchtitel ist klarerweise verhandelbar, aber eins steht außer Zweifel: Dieses Buch versammelt die teuersten Räume der Welt – mit der größten kreativen wie technischen Sorgfalt, dem irrsten Materialaufwand, dem höchsten Detailperfektionismus ausgestattet. Vom New Yorker Penthouse über das Riad mit Pool in Marrakesch bis zur Gated-Community-Datscha in den Wäldern bei Moskau: Was die weltweiten zehn Editionen von AD Architectural Digest zum 100. Geburtstag des Magazins aus ihren Archiven geholt haben, ist nichts für Neidanfällige.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.