Zerdrückte Aubergine, Radieschen, Granatapfelkerne: das „Auberginen-Carpaccio“ überzeugt mit seinem Mix aus Süße, Schärfe und Säure.
Zerdrückte Aubergine, Radieschen, Granatapfelkerne: das „Auberginen-Carpaccio“ überzeugt mit seinem Mix aus Süße, Schärfe und Säure.
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin-Charlottenburg - Das Schöne an der Gastronomie ist, dass man sich dank ihr so weltläufig fühlen kann. Besonders jetzt, wo sich tatsächliche Reisen eher beschwerlich gestalten. Gecancelte Flüge, neu eingestufte Risikogebiete, ständig drohende Quarantäne: Mir ist das alles zu anstrengend. Ich bleibe derzeit lieber zu Hause.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.