Experten-Tipps: Wie Spätentschlossene jetzt noch aufregende Silvester-Trips finden

„Und was machst Du an Silvester?“ Seit Anfang September nerven gut organisierte Menschen mit dieser Frage. Wer aber nur bis übermorgen denkt, merkt wahrscheinlich erst jetzt, dass nächste Woche schon der Dezember beginnt. Doch auch Kurzentschlossene können Silvester noch woanders verbringen. Wir haben Reise-Experten nach ihren besten Tipps gefragt:

Flexibel sein

„Weihnachten und Silvester liegen natürlich in den Schulferien und damit in der Winter-Hauptreisezeit. Viele Hotels und Flüge um diese Jahreszeit sind jetzt schon ausgebucht", erklärt Torsten Schäfer vom Deutschen ReiseVerband (DRV).  „Wer allerdings zeitlich flexibel ist, was die Reisedaten angeht, kann auch rund um die Feiertage noch zahlreiche Angebote finden“, so Schäfer. Auch wenn man nicht auf einen bestimmten Ort festgelegt sei, könne das hilfreich sein. „Je kurzfristiger die Buchung, desto flexibler sollten die Urlauber bei ihrer Reiseplanung sein“, sagt auch Stephanie Holweg, Sprecherin von TUI Deutschland.

Zwischenstopps in Kauf nehmen

„Ihre Chancen auf das Wunschziel können Urlauber auch erhöhen, wenn sie bei der Wahl ihres Abflughafens und der Abflugzeiten flexibel sind oder Zwischenstopps in Kauf nehmen“, rät Holweg.

Reisedauer variieren

Auch eine Reisedauer, die von der Norm abweiche – etwa fünf, neun, oder elf Tage –, erweitere das Angebot an noch buchbaren Zielen, so die Expertin.

Partymeile oder Skihütte: Wissen, was man will

Wer allerdings schon eine Idee im Hinterkopf habe, sollte sich seine konkreten Wunschvorstellungen klarmachen, bevor die Suche in Reisebüros oder auf Online-Portalen in Angriff genommen wird, erklärt Experte Torsten Schäfer. „Will ich eher in eine einsame Skihütte oder auf die Partymeile einer Metropole?' Das sollte man vorher klären, um schneller etwas Passendes zu finden.“

Abseitige Ziele in Erwägung ziehen

Zu den beliebtesten Fernzielen für den Jahreswechsel zählen bei TUI laut Holweg Spanien, insbesondere die Kanaren, außerdem Thailand und die Dominikanische Republik. Bei den Städtereisen seien Berlin, Hamburg, Barcelona und New York sehr beliebt. Wer flexibel ist, sollte also nicht unbedingt einen dieser Silvester-Dauerbrenner wählen.

Städte mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis aussuchen

Laut der Hotelplattform Trivago kostet eine Übernachtung an Silvester in Berlin derzeit im Durchschnitt 237 Euro. Spannende Städte innerhalb von Deutschland, die mit einem deutlich niedrigeren Durchschnittspreis für die Übernachtung in der Silvesternacht aufwarten, sind laut Trivago:

(abgefragt wurde ein Suchzeitraum vom 1.September bis heute)

(rer)