Das Schicksal des Sängers Daniel Küblböck, der am Sonntag bei einer Kreuzfahrt in der Labrador See vor Neufundland verschwand und seither vermisst wird, ist kein Einzelfall:  Erst im August ging eine Britin von einem Kreuzfahrtschiff in der kroatischen Adria über Bord, die jedoch zehn Stunden später gerettet werden konnte. Jedes Jahr verschwinden Menschen auf Kreuzfahrtschiffen – nicht nur durch Unfälle. Weltweit kämpfen Hinterbliebene für strengere Sicherheitsvorkehrungen - und stoßen auf Granit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.