Wer häufig fliegt, kennt das lange Warten im Flugzeug oder am Gate. Jetzt hat es auch die neue Statistik des amerikanischen Fluginformationsportals Flightstats mit Zahlen belegt: Viele Flüge sind unpünktlich.

Die 200 größten Fluggesellschaften leisteten gut 27,7 Millionen Flüge im vergangenen Jahr. Davon kamen 4,9 Millionen zu spät ans Ziel. Und zwar durchschnittlich 52,9 Minuten, also fast eine Stunde. Ein Viertel aller Flüge ließ seine Passagiere noch länger warten, mit Verspätungen von mehr als 60 Minuten.

Pünktlichste europäische Airline: KLM

Die Experten von Flightstats vergleichen schon seit fast zehn Jahren die Abflug- und Ankunftszeiten von Linienflügen weltweit. Seit 2009 vergeben sie außerdem den On-Time-Performance-Award, mit dem jährlich die pünktlichsten Fluggesellschaften prämiert werden.

Der europäische Gewinner bei den großen internationalen Fluglinien heißt KLM. Die Königliche Luftfahrtgesellschaft der Niederlande landeten im letzten Jahr zu 88,03 Prozent pünktlich. Auf dem zweiten Platz befindet sich die spanische Airline Iberia, deren Flüge zu 86,03 Prozent zur geplanten Zeit am Ziel waren.

Viertelstunde zu spät ist noch pünktlich

Das heißt übrigens nicht „auf die Minute“: Flightstats wertet einen Flug auch dann noch als pünktlich, wenn er binnen 14 Minuten nach der planmäßigen Landungszeit das Gate oder die endgültige Parkposition erreicht hat.

Die KLM schaffte es auch im weltweiten Ranking auf den zweiten Platz (88,03 Prozent), einzig die Japaner waren noch pünktlicher: Japan Airlines ist mit einer Quote von 88,94 Prozent die zuverlässigste Fluggesellschaft der Welt. Im weltweiten Vergleich befindet sich die deutsche Lufthansa nur auf dem neunten Platz (84,18 Prozent), im europäischen Ranking immerhin den vierten Platz.

Welche Fluggesellschaften es außerdem in die Top Ten der pünktlichsten Airlines Europas geschafft haben, zeigen wir in der Bildergalerie.