Manchmal möchte man nicht lange vom Bahnhof zum Hotel laufen, also vor allem die praktischen Dinge mit den ästhetischen verbinden und das Gesamtpaket in einer Unterkunft genießen. Das Hotel NYX ist so ein Beispiel: Es wurde vergangenes Jahr in Warschau eröffnet, liegt nur fünf Minuten vom Hauptbahnhof entfernt (wirklich nur fünf Minuten Gehweg) und überzeugt durch ein ansprechendes Design und Praktikabilität. Der Tower, in dem sich das Hotel befindet, verfügt über Aufzüge aus Glas, die für sich genommen schon eine Übernachtung rechtfertigen. Im Hotel wurde ein Kurator angestellt, der für die öffentlichen Räume wie den Frühstückssaal Kunstwerke gekauft und zusammengetragen hat. Die einzelnen Gästezimmer verfügen ebenfalls über individuell kuratierte Kunst. Das Auge genießt mit.

Leonardo Hotels Central Europe/PIOTR GESICKI
Ein bisschen wie in Las Vegas: der Frühstückssaal im NYX Hotel Warsaw.

Besonders empfehlenswert ist die Hotelsuite

Die Leonardo-Gruppe will sich verjüngen und setzt mit dem NYX-Konzept auf ein junges, urbanes Publikum. Das Besondere an diesem Hotel, wie auch im Hotel Puro, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine Nacht im Doppelzimmer kostet um die 60 Euro. Das muss man sich in Deutschland mal vorstellen! In dieser Preiskategorie bekommt man normalerweise lediglich ein Hostel angeboten. Auffällig sind auch die kleinen Feinheiten und Überraschungen, die sich die Hoteldesigner überlegt haben. In der Lobby im ersten Stock, die perfekt dazu geeignet ist, den dichten Warschauer Verkehr aus weiter Entfernung zu beobachten, findet man immer wieder kleine Spielereien wie etwa blinkende Spielautomaten. Als sollten sich die Besucher ein bisschen wie in Las Vegas fühlen. Ein Billardtisch steht dort ebenso.

Leonardo Hotels Central Europe/PIOTR GESICKI
Ein neuer Glastower in Warschau. Und darin? Das NYX Hotel Warsaw.

Besonders empfehlenswert ist die Hotelsuite in den obersten Stockwerken des Hotels. Sie ist mit etwa 120 bis 130 Euro relativ günstig für das, was man bekommt: nämlich ein Panoramazimmer, das über keine Wände, sondern nur über Glasfenster verfügt. Wenn man sich auf das Doppelbett legt, liegt einem Warschau buchstäblich zu Füßen. An Schlaf ist nicht zu denken. Stattdessen will man viel lieber auf die Lichter, die blinkenden Autos, die funkelnden Gebäude und Hochhäuser schauen. Gönnen Sie sich also tatsächlich etwas Besonderes und buchen Sie die Hotelsuite im obersten Stockwerk. Einen derart erhabenen Blick auf die Stadt bekommen Sie vielleicht kein zweites Mal.

NYX Hotel Warsaw, ab 60 Euro pro Dopppelbettzimmer, Chmielna 71, 00-801 Warszawa, Polen, +48 22 346 29 00, vier Sterne, Buchungen unter https://www.leonardo-hotels.de/warsaw/nyx-hotel-warsaw