Berlin - Vor ein paar Tagen wurde mal wieder ein neues Forbes-Ranking herausgegeben, es listet die reichsten Menschen der Welt auf. Darunter sind zwar keine Berliner, was aber nicht heißt, dass es in der „Arm, aber sexy“-Metropole keinen Reichtum gibt. Die Zahl der Einkommensmillionäre in der Hauptstadt hat sich innerhalb weniger Jahre verdoppelt – laut den aktuellsten Zahlen der Finanzverwaltung sind es derzeit 990. Das ist nicht viel im Vergleich zum kleineren Hamburg, wo rund 1200 Einkommensmillionäre leben, aber immerhin. Ein paar von Berlins Spitzenverdienern kann man im Capital Club am Gendarmenmarkt treffen, dort sind Führungskräfte und Unternehmer unter sich. Clubpräsident Wolfgang Branoner gibt zwar nicht preis, wer bei ihm Mitglied ist, aber über die Vermögenden der Welt und dieser Stadt weiß er dennoch einiges.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.