Trotz Verbots reiste Stephan Orth als Couchsurfer durch den Iran und lernte dabei ein Land kennen, das so gar nicht zum Bild eines Schurkenstaates passen will. Seine Erlebnisse schildert er in einem Buch.

Herr Orth, Sie waren für Ihr neues Buch zwei Monate lang als Couchsurfer im Iran unterwegs. Wie haben Sie geschlafen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.