Erst die gute Nachricht: Der Quinoa-Salat links schmeckt toll.
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin - Gefühlt müsste der Fleischkonsum schon länger abnehmen. Jahr für Jahr wächst die Zahl der Vegetarier und Veganer, allein im letzten Jahr angeblich um 200.000 innerhalb Deutschlands. Interessant ist jedoch, dass der Fleischkonsum seit gut zwanzig Jahren mehr oder weniger unverändert bleibt: 60 Kilogramm pro Kopf und Jahr. Zuletzt kletterte der Wert sogar wieder auf 60,15 Kilogramm. Das wären 1200 Gramm pro Woche, also gut zehn Mettbrötchen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.