Als ich hörte, in der Nähe der Hackeschen Höfe gäbe es ein Shanghai-Restaurant namens Ni’s, das einen gigantischen Suppendumpling mache, der nicht in der Suppe schwimme, sondern aus dem man die Suppe schlürfe, war klar: Ich muss da hin. Dabei hatte mich zuletzt nichts mehr in diese Ecke der Stadt gelockt. Ich hatte schon länger keinen Besuch von außerhalb, Flagshipstores langweilen mich und kulinarisch wurde ich hier bis auf das nun geschlossene Data Kitchen meist enttäuscht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.