Prächtig und politisch: Kurdischer Designer Ferhat Kartal zeigt neue Kollektion

Die Mode des Berliner Designers überzeugt vor allem mit ihrer Ästhetik. Reine Oberfläche soll sie aber nicht sein: Subtil trifft Kartal politische Aussagen.

Ferhat Kartals Hemd „Demhat“: Hier aus einem kirschroten Polyamid-Seiden-Organza gefertigt.
Ferhat Kartals Hemd „Demhat“: Hier aus einem kirschroten Polyamid-Seiden-Organza gefertigt.Osman Özel

Zu tief lässt sich Ferhat Kartal nicht in die Karten schauen. Klassische Interview-Situationen mit Aufnahmegerät? Mag er nicht so gern. Langwierige Gespräche über Inspirationen und Ideen? Sind nicht seine Sache. Lieber lässt der Designer ganz seine Mode sprechen. Und das ist auch gut so.

Denn was unter Kartals Händen in seinem Kreuzberger Hinterhaus-Atelier entsteht, braucht eigentlich keine blumigen Beschreibungen. Keine wunderbaren Worte. Sie ist selbsterklärend, diese Mode, geprägt von perfekten, markanten Schnitten, einem guten Gefühl für Form und Farbe, der klug kuratierten Materialauswahl. „Die Verarbeitung“, sagt Ferhat Kartal denn auch knapp – das sei eine seiner Stärken.

Ein klarer Fokus auf das Handwerk, der sich auch aus Kartals Werdegang ergibt. Denn der in Celle geborene Designer traumtänzelte eben nicht auf einer Modeschule herum, verlor sich nie an einer Kunst-Uni im Künstlich-Künstlerischen. Stattdessen absolvierte er eine klassische Schneiderausbildung bei Hermann Lange in Bielefeld, durchlief schon früh den gesamten Prozess des Modemachens, den viele studierte Designerinnen und Designer heute eben nicht mehr in seiner Gänze kennen.

Lässt lieber ganz seine Mode sprechen: der Berliner Designer Ferhat Kartal.
Lässt lieber ganz seine Mode sprechen: der Berliner Designer Ferhat Kartal.Ferhat Kartal

„Die klassische Schneiderei prägt meine Art, Mode zu machen, noch bis heute“, sagt Kartal. Was nicht bedeutet, dass er nicht auch die kreativen Felder des Entwurfs aufs Beste beherrscht. Das ging schon während seiner Schneiderlehre los, die Kartal 1998 als Jahrgangsbester ganz Nordrhein-Westfalens abschließt. Schon damals erstellt er für Modefirmen Farbkarten, schlägt Töne vor und wählt Nuancen aus, „als Ferienjob“, wie er erzählt.

Eine sachliche Mode, die auch sinnliche Momente zulässt

Die ersten Anstellungen kommen wenige Jahre später, bei allem, was in Deutschland damals Rang und Namen hatte. Erst Joop, dann Laurèl, später ist er mitverantwortlich für die Neupositionierung und Neuausrichtung von Strenesse, nachdem Gabriele Strehle als Kreativdirektorin aus dem Familienunternehmen ausscheidet. Ein gutes Jahr verantwortet Kartal danach das Design der luxuriösen Strickmarke Iris von Arnim, schon das auf freiberuflicher Basis.

Für Sie, für Ihn, für Alle: Seine Kollektionen konzipiert Ferhat Kartal als unisex und inklusiv.
Für Sie, für Ihn, für Alle: Seine Kollektionen konzipiert Ferhat Kartal als unisex und inklusiv.Osman Özel

Vor einigen Monaten, mittlerweile in Berlin angekommen, präsentiert Ferhat Kartal dann seine erste Kollektion unter eigenem Namen. Mit seiner sachlichen Mode, die gerade im Bereich des Materials, der feinen, zarten Stoffe dennoch Raum für sinnliche Momente lässt, steht der Designer in der Tradition großer Designerinnen und Designer aus dem deutschsprachigen Raum.

Reine Oberfläche soll Ferhat Kartals Mode nicht sein

Namen wie Jil Sander oder Helmut Lang, die eben nie mit Ornamenten und Dekor, sondern mit Schnittführung und Stofflichkeit zu überzeugen wussten. Letztendlich lässt Kartals Mode auch Assoziationen zu den Idealen des Bauhauses zu – die Form folgt immer der Funktion. Kartal spricht in Bezug auf seine Arbeit lieber von einer „Produktentwicklung“ als bloß von „Design“. Sein Fokus liege immer auf der Ware, darauf, dass sie im Alltag seiner Kundinnen und Kunden funktioniert. Reine Oberfläche soll Kartals Mode trotzdem nicht sein.

Sitzt super: Der Designer setzt einen Fokus auf perfekte Schnitte.
Sitzt super: Der Designer setzt einen Fokus auf perfekte Schnitte.Osman Özel

Subtil will der Designer, dessen Familie aus der kurdischen Provinz Batman in der Türkei stammt, mit seinen Kollektionen auch politische Aussagen treffen, wie er sagt: „Freiheit für Kurdistan“. Seine Modelle tragen kurdische Namen, nicht selten von Menschen geliehen, die Kartal auf seinem Lebensweg begleiten. Eine großzügig geschnittene Hose mit Bügelfalte etwa heißt „Serbest“, benannt nach einem kurdischen Geflüchteten aus Syrien; ein Name, der sich als „Freiheit“ oder „Unabhängigkeit“ übersetzen lässt.

Die Modelle des Designers tragen kurdische Namen

Ein weites, kurzärmeliges Hemd mit tiefer Kellerfalte im Rücken – ein signifikantes Detail, das der Designer immer wieder aufgreift – heißt wiederum wie Ferhat Kartals Bruder Demhat. „Eine neue Epoche hat begonnen“, bedeute das. Den Hemd-Entwurf gab es bereits in Kartals erster Kollektion, nun taucht er auch in seiner zweiten wieder auf, dieses Mal aus einem denkbar ungewöhnlichen Material: ein kirschroter, reflektierender Polyamid-Seiden-Organza aus Italien, auf dessen Oberfläche Licht und Schatten schimmernde Landschaften entstehen lassen.

Tolle Töne: Ferhat Kartal beweist in seinen Kollektionen stets ein gutes Gefühl für Farbe.
Tolle Töne: Ferhat Kartal beweist in seinen Kollektionen stets ein gutes Gefühl für Farbe.Osman Özel

Am Freitag zeigt Ferhat Kartal seine neue Kollektion, die komplett in Berlin produziert und vornehmlich an Privatkundinnen und -kunden verkauft wird, einem ausgesuchten Fachpublikum während einer intimen Salon-Präsentation. Am Sonntag darf auch ein fachfremdes Publikum zur Tuchfühlung kommen.

Ob es etwa gibt, das seine erste und seine zweite, auch die zukünftigen Kollektionen klammert? „Meine erste Kollektion trug den Titel ‚Haltung und Eleganz‘“, so Kartal knapp, damit sei doch alles gesagt. Seine neue Kollektion hat noch keinen Namen. Und braucht ihn eigentlich auch nicht.

Ferhat Kartal präsentiert seine neue Kollektion am Wochenende in der Nella Beljan Gallery. Leipziger Straße 60-61 in 10117 Berlin. Am Sonntag zwischen 14 und 18 Uhr kann auch ein interessiertes fachfremdes Publikum vorbeischauen. www.ferhatkartal.com