Eine der munter kochenden BewohnerInnen im fiktiven Haus Gartenstraße 10: Frau Grée mit ihren Mini-Quiches.
Foto: Felicita Sala/Courtesy Prestel

RomDie Italienerin Felicita Sala hat sich das Zeichnen selbst beigebracht – kaum zu glauben, wenn man ihre Illustrationen betrachtet, die so präzise wie liebevoll Geschichten erzählen und ihr bereits jede Menge internationale Preise eingetragen haben. In ihrem jüngsten Kinderbuch „Grüner Reis und Blaubeerbrot“ (Prestel Junior, Hardcover, 44 Seiten, 14 Euro) beobachtet Sala die global community der Bewohner eines Apartmenthauses, das gut in Berlin oder London stehen könnte – u. a. Herrn Lamar, Frau Flores, Herrn Ping und die Zwillinge Jemima und Rosie – beim Kochen.
Jeder hat eine Doppelseite, auf der rechts die Zubereitungen genau beschrieben sowie alle Zutaten einzeln illustriert sind. 

Von Brokkoli-Bäumchen mit Sesam oder Salmorejo-Suppe bis zu würzigem Bohneneintopf oder frittierten Fischfilets: Schon beim Schmökern läuft einem das Wasser im Munde zusammen, ganz ohne Fotos. Nicht zu vergessen die Lauch-Quiches der gemütlichen Frau Grée, die den trübseligen europäischen Januar ein Stück erträglicher machen, und deren Rezept wir hier wiedergeben.

Das Ganze ist sowohl niedlich als auch lehrreich. Denn Felicita Sala hat ihre Protagonisten und deren Küchen mit jeder Menge Details ausgestattet, die auf die jeweilige Herkunftskultur verweisen, vom raffinierten Fliesenboden bei Herrn Ibrahim bis zum Picasso-Print an der Küchenwand bei Pilar aus Spanien. Ein ideales Buch zum Kinderbeschenken (damit sie früh anfangen, uns zu bekochen), genau wie für erwachsene Weltbürger mit Humor und gutem Geschmack in jeder Beziehung.

Zutaten für 24 Mini-Quiches

  • 1 Lauchstange
  • 3 Blätter Mürbeteig, in 24 Kreise mit 10 cm Durchmesser geteilt
  • 200 g Speck, in feine Streifen geschnitten
  • 3 Eier
  • 200g Ricotta
  • 100 g Gruyère, gerieben
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 Prise Muskatnuss, gerieben

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die harten, dunklen Lauchblätter entfernen, den Lauch längs aufschneiden, ihn gründlich waschen und dann in dünne Röllchen schneiden. In einer Pfanne den Speck knusprig braten und ihn in einer Schüssel beiseite stellen.
Dann etwas Butter in der Pfanne erhitzen und den Lauch darin mit einer Prise Salz etwa 10 Minuten dünsten. Jetzt in einer großen Schüssel Ricotta, Crème fraîche, Eier und Käse mit einer Prise Salz und Muskat vermischen. Den abgekühlten Lauch und den Speck darunter mischen.
Je einen Teigkreis in die 12 Mulden einer gefetteten Muffinform setzen, jeweils etwa 2 Löffel von der Lauchmischung hineinfüllen. Die Mini-Quiches 15 bis 20 Minuten backen. Danach die restlichen 12 Quiches auf die gleiche Weise backen.