Krosse Panade, die nicht am Fleisch klebt, darauf kommt es an! Zum Wiener Schnitzel passt am besten Kartoffel-Gurken-Salat.
Foto: Imago/Manfred Segerer

Wien/Berlin - Das Wiener Schnitzel ist der kulinarische Klassiker in Österreich, nicht nur zu Festen. Was man in der Alpenrepublik zwar weiß, aber nicht gern hört: Ursprünglich stammt das berühmte Gericht wohl aus Oberitalien und fand in der Renaissance seinen Weg nach Wien. „Anderen Gerüchten zufolge soll Feldmarschall Radetzky, nach dem ein berühmter Marsch von Johann Strauss benannt ist, das Rezept nach Wien gebracht haben“, so die Salzburgerin Johanna Nussbaumer, die in Berlin ein Restaurant und einen Heurigen führt. Auch sie selbst kredenzt ihren Liebsten an Festtagen gern Wiener Schnitzel. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.