Die Frühlingsversion einer Internats-Nachspeise: Rhabarber-Crumble mit Crème fraiche.  
Foto: Søren Staun Petersen/Courtesy LV.Buch

BerlinMan vergisst es in diesen Tagen fast, aber nun ist auch eine Zeit der Verheißung und freudigen Erwartung – nicht nur für dyed-in-the-wool Katholiken. Auf und unter der Erde keimt und wächst es, und eine der ersten Leckereien, die reif werden, ist der Rhabarber. Genau jetzt beginnt seine Saison und dauert bis Juni. 

Rhabarber war bis in die 1940er-Jahre eines der beliebtesten Gemüse - das ist er nämlich, ein Gemüse aus der Gruppe der Nelkenartigen, zu denen auch Spinat, Rote Bete und Mangold gehören. Doch seit der Nachkriegszeit füllten die Deutschen die Frischelücke in der Erntesaison lieber mit importierten Früchten. Erst seit es ein neues Bewusstsein für Saisonalität und Regionalität gibt, erlebt der höchst gesunde Rhabarber eine verdiente Renaissance. Wie vielseitig einsetzbar er ist, zeigt das neu erschienene Buch „Rhabarber. Raffinierte Rezepte für Süsses und Herzhaftes“ (erschienen bei LV.Buch, 18 Euro) des dänischen Rhabarber-Experten Søren Staun Petersen.

Rhabarber mit Lachs oder im Kartoffelsalat, im Baiser, als Kompott, Chutney und sogar als Cocktail-Ingredienz - es gibt ganz schön viele Möglichkeiten, sich daran zu erinnern, dass trotz allem der Frühling auf dem Weg ist. Hier eine der leckersten.

Zutaten für 4 Personen

  • für den Sesamzucker: 100g Sesamsamen, 50g Zucker
  • für den Crumble: 100g Mehl, 100g Zucker, 100g Butter, 70g Haferflocken
  • für den Belag: 400g Rhabarber, 2 EL Zucker, 1 EL Vanillezucker
  • für das Minzedressing: 200g Crème fraiche, 1 EL Rohrzucker, Minze nach Geschmack

Zubereitung

Die Sesamsamen in einer Pfanne bei geringer bis mittlerer Hitze rösten, bis sie golden sind. Den Zucker bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen lassen. Die Sesamsamen hinzufügen, sobald der Zucker goldfarben ist und gut vermischen. Den Sesamzucker auf einem Stück Backpapier verteilen und abkühlen lassen. 

Die Crumble-Zutaten gut vermengen. Den Sesamzucker in kleine Stücke brechen und zur Mischung hinzufügen.

Den Rhabarber in Stücke von circa zwei Zentimeter Länge schneiden. Die Stücke in Zucker und Vanillezucker wenden, dann auf den Boden einer feuerfesten Form legen. 

Den Crumble-Teig darüber verteilen und alles bei 200 Grad für 25 Minuten backen. 

Crème fraiche und Rohrzucker gut vermischen. Minze fein hacken und unterrühren.

Servieren und dem Jubel der Familie bei Tisch lauschen. Lächeln.