Von geselligen Hüttenabenden ist in Markus Sämmers Kochbuch die Rede. Nun macht zwar Corona enge Großgemeinschaftlichkeit tabu, aber die Rezepte, die der ausgebildete Koch und Outdoor-Spezialist in seinem neuen Werk versammelt („The Great Outdoors: Winter Cooking“, DK-Verlag, 34 Euro), passen auch nach einem winterkalten Spaziergang oder einem Rodelausflug auf Abstand. Eintöpfe, Gröstl oder Hüttenfrühstück – schon beim Blättern wird’s ein bisschen wärmer. Spannend auch die Thermoskannen-Gerichte für unterwegs: Kaffee oder Tee kann schließlich jeder abfüllen, aber Süßkartoffelsuppe? Yummy-yum!

Zutaten

3 mittelgroße Süßkartoffeln
1 mittelgroße Zwiebel
1–2 Knoblauchzehen
1–2 frische Chilischoten mit fruchtiger Schärfe, z.B. Peperoncini, Aji dulce oder Jalapeño
je 1 EL Erdnuss- und Sesamöl (ersatzweise Sonnenblumenöl)
500 ml Gemüsebrühe
1 Bio-Limette
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
Salz und Pfeffer
2 EL Sauerrahm
½ Bund Koriandergrün, gehackt

Zubereitung

Die Süßkartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Chilis waschen und in feine Streifen schneiden (wer es weniger scharf mag, kratzt die Kerne heraus).

Öl in einem hohen Topf erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Chili darin anschwitzen. Drei Viertel der Süßkartoffeln zugeben, mit der Brühe ablöschen und Deckel aufsetzen. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Suppe mit dem Pürierstab fein durchmixen, dann die restlichen Süßkartoffeln dazugeben und köcheln lassen, bis sie noch leicht bissfest sind. Die Limette waschen und ihre Schale abreiben, dann den Saft auspressen.

Kokosmilch in den Topf gießen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch einmal kurz aufkochen, dann den Limettensaft einrühren. Zum Servieren den Sauerrahm mit der Limettenschale verrühren und als Klecks mit dem gehackten Koriander auf die Suppe geben. 

Dorling-Kindersley-Verlag
The Great Outdoors: Winter Cooking

Markus Sämmer, DK-Verlag. München 2020. Mit 245 Farbfotos, 272 Seiten, 34 Euro.