Endlich, Urlaub, endlich frei! Da kann man ja mal ein bisschen über die Stränge schlagen. Eine neue repräsentative Umfrage  legt zumindest nahe, dass die Deutschen auf Reisen die ein oder andere kleine Sünde begehen.

Die Reiseplattform Swoodoo und das Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov haben 2000 Teilnehmer nach ihren Urlaubsgeheimnissen gefragt. Das sind die spannendsten Ergebnisse im Überblick:

Jeder zehnte Deutsche hatte schon einmal eine Affäre mit dem Hotelpersonal

Einen Urlaubsflirt haben sicher viele Deutsche schon erlebt. Elf Prozent von ihnen hatten laut der Erhebung im Urlaub sogar schon einmal eine Affäre mit Mitarbeitern des Hotels. 

Fünf Prozent hatten schon Sex im Flugzeug

Der Umfrage zufolge sind fünf Prozent der Deutschen schon Mitglied im berüchtigten „Mile High Club“. Eintrittsvoraussetzung: Sex im Flieger. Dabei ist laut der Erhebung nicht immer der Partner der Auserwählte für da Schäferstündchen über den Wolken gewesen – sondern auch völlig fremde Sitznachbarn oder Mitglieder des Flugpersonals.

Jeder Fünfte hat schon einmal in den Pool gepinkelt

Das möchte man lieber nicht wissen: Jeder fünfte Deutsche hat im Urlaub mindestens schon ein Mal heimlich in den Pool gepinkelt. Davon gaben drei Prozent dies wohl auch öffentlich zu. Der Pool dürfte danach angenehm leer gewesen sein. 

Jeder Vierte hat schon etwas aus dem Hotel mitgehen lassen

Kosmetik-Utensilien scheinen als Beute besonders beliebt zu sein: Jeder vierte Deutsche hat schon einmal Kosmetik-Artikel aus dem Hotelzimmer mitgenommen. Fast jeder Achte hat Handtücher mitgehen lassen. Fünf Prozent stahlen die Hausschuhe und drei Prozent den Bademantel.

16 Prozent haben schon einmal für mehr Urlaubstage krank gefeiert

Da sind schon ein paar Blaumacher unter den Deutschen: Um mehr Urlaubstage zu bekommen, haben der Erhebung zufolge schon 16 Prozent krank gefeiert. Fast die Hälfte von ihnen macht dies sogar häufiger, um länger in den Urlaub fahren zu können. (dmn)