Kauft Elon Musk jetzt das Berghain, nachdem er nun ein Zehntel von Twitter besitzt? Wohl kaum, denn abgewiesen wurde er an der Tür des legendären Technoclubs in Friedrichshain ja angeblich nicht. Dabei wäre der 50-jährige Vorstandsvorsitzende des Elektroauto-Unternehmens Tesla und reichste Mann der Welt in guter Gesellschaft, denn Prominente, die an den Türen hipper Clubs abgewiesen werden, sind ein globales Phänomen. Legendär blieben Schauspieler, Sänger und Politiker im Regen stehen vor dem Studio 54, der, so hieß das damals, aufregendsten Disco des Universums.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.