Jim Hawkins ist in dem Abenteuerroman „Die Schatzinsel“ alles andere als begeistert, als er nach monatelanger Fahrt endlich die Schatzinsel vor sich sieht. Er sieht nur „graue, trübselige Wälder und wilde Felsenberge“, da „sank mir doch das Herz in die Stiefel“, wie der Autor Robert Louis Stevenson seinen Helden sagen lässt. Ihm selbst ging es im 19. Jahrhundert ganz anders: Er war bei seinem ersten Blick auf Samoa in der Südsee so angetan, dass er ein Anwesen kaufte und sich dort niederließ. Die gastfreundlichen Samoaner adoptierten den angeschlagenen Schotten gleich: Der „Tusitala“, der Geschichtenerzähler, wurde einer der Ihren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.