Türkisfarbenes Wasser, weißer Sand, ein strahlendblauer Himmel: Strände sind für viele Reisende ein Muss für ihren perfekten Urlaub. Doch wo findet man noch unberührte Küstenabschnitte? Welche Strände stechen besonders heraus? Das neue Ranking des Reisepreis-Vergleichs-Portal Tripadvisor kann da Orientierungshilfe liefern. Auf den Grundlagen der Bewertungen der Nutzer innerhalb eines Jahres wurden die „Travellers’ Choice Awards“ für die schönsten Strände der Welt vergeben. Die Top Ten stellen wir hier vor:

Grace Bay, Providenciales, Turks- und Caicosinseln

Gestatten, dies ist dem Ranking zufolge der schönste Strand der Welt: Grace Bay. 89 Prozent der Nutzer vergaben die Bestnote „ausgezeichnet“. Grace Bay liegt auf der Insel Providenciales, die zu den Turks- und Caicosinseln, einem britischen Überseegebiet in der Karibik, gehört. Der weiße Sandstrand Grace Bay erstreckt sich über 19 Kilometer und besticht durch sein kristallklares Wasser und sein lebhaftes Korallenriff.

Baia do Sancho, Fernando de Noronha, Brasilien

Baia do Sancho liegt mitten im Naturschutzgebiet auf der Inselgruppe Fernando de Noronha vor der Küste Brasiliens. Für Badende ist er nur schwer zugänglich: Der Strand sei nur per Boot und „über eine sehr steile Leiter, die von der Steilküste in einer Felsspalte über mehrere Ebenen“ führt, zu erreichen, erklärt eine Nutzerin. Die Mühen lohnen sich jedoch: Er sei nie überfüllt, schreibt ein Nutzer: „ein Strand für echte Naturliebhaber“.

Playa Varadero, Kuba

Kuba hat etliche traumhafte Strände zu bieten, doch der Strand von Varadero im Norden hat es sogar auf Platz drei des Rankings geschafft. „Einer der schönsten Strände, die ich gesehen habe“, urteilt eine Userin.

Eagle Beach, Aruba

Urlauber schwärmen vom „weißen Pulversand“ und den für die Region typischen Divi-Divi-Bäumen am Eagle Beach. Der Strand befindet sich auf Aruba, eine der drei ABC-Inseln (Aruba, Bonaire, Curaçao), in der südlichen Karibik.

Seven Mile Beach, Kaiman-Inseln

Auf Grand Cayman, der größten der Kaiman-Inseln, liegt Seven Mile Beach, der auf Platz fünf des Rankings landet. „Schier endloser Strand mit warmem Wasser“, schwärmt ein deutscher Urlauber auf der Bewertungsplattform. Seven Mile Beach bietet auch viele Strandbars und Wassersportmöglichkeiten.

Playa de la Concha Beach, San Sebastián, Spanien

Der einzige europäische Strand, der es in die Top Ten geschafft hat: La Playa de la Concha, der Stadtstrand von San Sebastián im Norden von Spanien. Seine Form gab dem Strand seinen Namen: „Concha“ bedeutet Muschel. Die Bucht wird umrahmt von San Sebastiáns Altstadt und ist umgeben grünen Hügeln.

Clearwater Beach, Florida, USA

Der Clearwater Beach gilt wegen seines flachen Wassers als ideal für Familen-Ausflüge. Auch vom weißen Sand schwärmen viele Urlauber, der einen Besucher sogar an „Puderzucker“ erinnert.

Seven Mile Beach, Jamaika

Der Seven Mile Beach auf Jamaika landet nur drei Plätze hinter seinem Namensvetter auf den Kaiman-Inseln. „Es ist ein sehr schöner Strand mit ruhigem Meer für Kleinkinder“, urteilt eine Urlauberin. Andere Nutzer loben die Ruhe und das glasklare Wasser.

Playa Bavaro, Dominikanische Republik

Auch der von Palmen gesäumte Playa Bavaro in der Dominikanischen Republik hat es in die Top Ten der schönsten Strände geschafft. „Ein Traumstrand wie aus dem Bilderbuch“, schreibt ein Nutzer über den Karibikstrand in Punta Cana.

Playa Norte, Mexiko

Der Playa Norte auf der Isla Mujeres in Mexiko überzeugt viele Urlauber, nicht nur mit türkisfarbenem warmem Wasser und feinem weißen Sand. „Das Meer ist sehr flach, man kann mindestens 20 Meter weit reinlaufen und das Wasser geht nicht höher als bis zur Hüfte“, schreibt ein Urlauber: „Für uns ein Paradies.“ (dmn)