Zahlen Ausländer im Disneyland Paris mehr als Franzosen? Verschiedenen Medienberichten zufolge gibt es Vorwürfe gegen den Vergnügungspark, wonach Disneyland Paris je nach Nationalität und Wohnort von seinen Besuchern unterschiedliche Preise fordere - und demnach gegen EU-Recht verstoße.

Das Nachrichtenportal SPIEGEL ONLINE beruft sich auf eine Meldung der Nachrichtenagentur AFP und zitiert die Sprecherin der EU-Kommission: „Wir prüfen gerade einige Beschwerden, davon viele gegen Disneyland Paris“.

Die britische Zeitung "Financial Times" hatte dem SPON-Artikel zufolge berichtet, Disneyland Paris verlange von deutschen und britischen Besuchern deutlich überhöhte Preise. Demnach zahlten Franzosen für ein Premium-Paket von Europas größtem Freizeitpark 1346 Euro, Briten aber 1870 Euro und Deutsche 2447 Euro. (dmn)