Irish Toffee: das weltbekannte "Pint" von Guinness.
Foto: imago images/ZUMA Press

Dublin - 119,5 Sekunden braucht ein Guinness, um trinkbereit zu sein. Da muss beim Zapfen der Neigungswinkel stimmen, der Punkt, an dem man das Glas in die Senkrechte stellt, exakt getroffen und die Menge exakt bemessen sein, die man dann noch kurz nachzapft, damit die Krone perfekt ist. „15 Millimeter hoch muss sie sein“, sagt Lee Walsh, der im Guinness Storehouse in Dublin, einer zur Erlebniswelt ausgebauten ehemaligen Fermentationsanlage der Brauerei, Zapfkurse gibt. Die sich aus Stickstoffblasen bildende Schaumkrone ist das Maß aller Dinge. 15 Millimeter! Da sind die Iren streng.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.