Russland - Was nach einem liebevollen Abschied klingt, ist tatsächlich eine bitterböse Abrechnung: Auf Instagram macht aktuell der Hashtag #ByeByeChanel die Runde. Er begleitet Videos russischer Models und Influencerinnen, die ihre Handtaschen besagter Luxusmarke zerschneiden – mit Hecken- oder Küchenscheren. Die Aktion soll eine Antwort darauf sein, dass Chanel wie viele andere europäische Labels sowohl seine Boutiquen in Russland geschlossen, als auch den Verkauf entsprechend der aktuellen Handelssanktionen der EU eingeschränkt hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.