Berlin - Wie so vieles fällt auch der Skiurlaub dieses Jahr aus. Trotzdem habe ich mir gerade eine Schneehose im Netz bestellt, für die kleinen Fluchten von zu Hause. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber um nicht wahnsinnig zu werden, gehe ich derzeit viel spazieren. Sehr viel spazieren. Ein-, zweimal am Tag ziehe ich meine rote Daunenjacke an, setzte meine Mütze auf und laufe durch die Straßen. Manchmal treffe ich dabei eine Freundin. Ich habe aber auch schon Arbeitsbesprechungen mit Kollegen (selbstverständlich mit Maske und gebührendem Abstand) im Laufschritt erledigt. Immer nur Online-Meetings sind auch schwer zu ertragen.

Meinen mir ohnehin sehr vertrauten Kiez kenne ich inzwischen in- und auswendig. Deswegen denke ich manchmal, dass etwas mehr Abwechslung schön wäre. Einer Bekannten ging es ähnlich. Sie erzählte mir, sie habe ihr Auto jetzt mit Haltern für Becher und Gläser ausgestattet. Im Kofferraum sei nun außerdem fix eine Thermobox installiert. So könne sie sich bei entfernteren Ausflügen mit Tee und Leckereien wie Kuchen, einer warmen Suppe oder Tramezzini versorgen. Ich bewundere den Ideenreichtum meiner Bekannten sehr.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.