Eine weiße Blume der Romantik: die Narzisse der Dichter, Narcissus poeticus.
Foto:Imago images/Blickwinkel

Berlin/Uckermark - Vorn, dahinter und daneben, niedrig und hoch: Als Gärtner plant man nicht nur in den drei räumlichen Dimensionen, sondern ganz stark in der von Einstein definierten weiteren Dimension, der Raumzeit. Praktisch bedeutet das: Die meiste Arbeit ist vorausschauend. Vieles, was ich heute tue, macht sich erst in sechs Monaten, oft auch erst in eineinhalb Jahren bezahlt. Als Gärtner gestalten wir ständig einen Raum, der erst in der Zukunft genau so existieren wird.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.